04.01.2019

Fastenzeit – Vorteile des Heilfastens

Tagsuche:

Wer kennt das nicht? Da nimmt man sich vor, sich spätestens im neuen Jahr gesund zu ernähren, doch schon Mitte Januar sieht der tägliche, tatsächliche Ernährungsplan aus wie das Menü weltweit bekannter Fast Food Restaurants –  und auch das ein oder andere Bier landet im Einkaufswagen. Zeit, seinem Körper einmal etwas Gutes zu tun und sich von angesammelten Lasten Altlasten zu befreien. Doch wie geht das eigentlich? Wir haben uns einmal schlau gemacht und herausgefunden, wie Heilfasten richtig funktioniert und was du dabei besonders beachten solltest.

Fasten: Hintergrund & Entstehung des Brauchs

In der Zeit von schnelllebigen Saftkuren, Intermittent Fasting und Smoothie-Detox-Challenges könnte schnell das Gefühl aufkommen, dass es sich bei dieser Art der Entschlackung um ein hochmodernes Phänomen handelt, das von trendy Hipstern jeglicher Façon auf Instagram á la „Hashtag“: #detox porträtiert wird.  Doch weit gefehlt: Das Fasten ist fast so alt wie die Menschheit selbst und trägt beispielsweise auch in fast jeder Religion eine wichtige Rolle. Während die Muslime eine besondere Art des Fastens, nämlich den Ramadan, durchführen, gibt es auch im Christentum eine Fastenzeit. Diese beginnt am Aschermittwoch und endet zu Ostern. Die 40-tägige Fastenzeit soll nicht nur dabei helfen, den Körper zu reinigen, sondern auch den Geist von allzu großen Versuchungen wie Egoismus, Untreue und generell zweifelhaften Überzeugungen zu reinigen. Die Entschlackung soll somit nicht nur auf physischer, sondern auch auf psychischer Ebene geschehen. Der Lohn für die Entsagung von Schokolade & Co.? Ein gesünderer Körper und eine Willensstärke, mit der du (hoffentlich, zumindest) – Bäume ausreißen kannst.

Welche Vorteile bietet Fasten?

Beim Heilfasten handelt es sich um eine Art des Fastens, die nicht aus religiösen Gründen geschieht, sondern in erster Linie dazu dient, den Körper zu entschlacken und unter Umständen sogar neue, gesündere Gewohnheiten zu integrieren. Für viele ist eine bestimmte Fastenzeit die ideale Möglichkeit, sich von der abendlichen Packung Chips und dem Six-Pack Bier zu verabschieden und sozusagen einen neuen „Startpunkt“ zu setzen. Dies wäre auch schon einer der großen Vorteile des Heilfastens: Wer sich bis dato stets einseitig oder generell ungesund ernährt hat, kann seinen Körper durch das Fasten regenerieren und sich auf diese Weise einfacher an neue Ernährungsgewohnheiten herantasten. Im Klartext: Wer eine Woche lang nur Gemüsebrühe getrunken hat, freut sich über Salat und gedünstetes Gemüse wie das Kind im Süßigkeitenladen.
Doch damit nicht genug: Durch das Heilfasten kann der Körper zur Ruhe kommen. Ein Großteil unserer Energie wird beispielsweise zur Verdauung unserer Nahrung benötigt. Wenn der Körper nicht mehr permanent verdauen muss, stehen ihm auf einmal ganz andere Energieressourcen offen. Er kann sich endlich um Aufgaben kümmern, die eher „Stiefkinder“ sind, wenn große Mengen Fertiggerichte und Cola unschädlich gemacht werden müssen:  Der Zellreparatur, der Entgiftung und vielem mehr.
Ein weiterer Pluspunkt des Heilfastens ist, dass sich unsere Geschmacksknospen zum Positiven verändern: Wer auf Konservierungs- und Süßstoffe verzichtet, lernt nicht nur den Geschmack, reiner unverarbeiteter Lebensmittel kennen, sondern hilft seinem Körper dabei gesund zu bleiben. Ein Punkt, der für viele Fasten-Fans entscheidend ist, ist auch der Gewichtsverlust, der gerade bei extremeren Formen des Fastens eintritt. Hierzu ist jedoch zusagen, dass die Gewichtsabnahme, die beispielsweise durch Wasserfasten entsteht, sehr temporär ist. Zur reinen und dauerhaften Gewichtsreduktion ist das Heilfasten daher wahrscheinlich weniger geeignet.

So fastest du richtig

Bevor du dich für eine Form des Fastens entscheidest, solltest du dir genau überlegen, welche Art der Entschlackung am besten zu dir passt. Auch solltest du vorher im Idealfall deinen Hausarzt aufsuchen, der dir bestätigen kann, dass Du fit und fastentauglich bist. Bei einigen Krankheitsbildern kann das Fasten nämlich eher zu Schäden als zur Regeneration führen.
Von Früchtefasten, zur Saft-Kur bis hin zum reinen Wasserfasten sind der Fastenfantasie keine Grenzen gesetzt. Wer es richtigmachen möchte, reduziert seine Nahrungsaufnahme bereits einige Tage für den Fastenbeginn und verzichtet auf Alkohol und Nikotin. Du hast noch nie zuvor gefastet? Dann solltest Du eine Fastenart wählen, die nicht allzu extrem ist und die Fastenzeit auf drei Tage beschränken, um zu sehen, wie gut dein Körper mit dieser Veränderung umgeht. Da es gerade am Anfang durchaus so sein kann, dass du dich zeitweise müde und schlapp fühlst, solltest du auf stark fordernde Sportarten verzichten und eher lange Spaziergänge machen, um auf dein Bewegungspensum zu kommen. Viel Schlaf und Ruhe sind ebenfalls eine gute Idee, weswegen du besonders gut am Wochenende oder im Urlaub fasten können solltest.

Unser Natural Energy Booster – für Power auch während des Fastens

Du hast leider nicht in den Luxus, in einer Hängematte auf Hawaii fasten zu können? Wir auch nicht! Doch das ist kein Problem Natural Energy Booster stellt sicher, dass du auch während des Fastens beste Leistungen abliefern kannst. Er enthält nicht nur kreislaufstärkendes Koffein, sondern auch einen natürlichen Mineralien-Vitamin-Komplex, der dich auch in der Fastenzeit mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Die im Natural Energy Booster enthaltenen 8 B-Vitamine sorgen für starke Nerven (und die kannst du beim Fasten echt gebrauchen), während Mineralstoffe wie Kalzium und Magnesium zusätzlich für ideale Stoffwechselvorgänge sorgen.
Oder magst du es eher koffeinfrei? Dann ist Immune System Booster die ideale Wahl für dich. Der hochwirksame Mineralstoff-Vitamin-Komplex versorgt deinen Körper auch während der Fastenzeit mit den essentiellen Vitaminen C, A, K, D und B und sorgt für ein Immunsystem, das alle Rekorde schlägt. Immune System Booster schmeckt wie ein fruchtiger Mix aus Orange und Ingwer und sorgt für den idealen Frucht-Kick. Wenn du also möchtest, dass dein Immunsystem auch während deiner Molkekur Purzelbäume schlägt, kommst du am Immune System Booster garantiert nicht vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

Weitere nützliche Links
Free delivery Free delivery
Kostenloser Versand
ab 30,00 €
Fast shipping Fast shipping
Schnelle Lieferung
Innerhalb von 1 - 3 Werktagen nach Zahlungseingang
Secure payment Secure payment
Sichere Bezahlung
Paypal, Kreditkarte, Überweisung, AmazonPay
payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon