04.01.2019

Yoga-Übungen mit ihrer Wirkung auf Gesundheit und Fitness

Tagsuche:

Den 21.06 können sich alle Fitness-Fans und Meditations-Junkies schon einmal rot im Kalender markieren – es ist Weltyogatag! Warum gerade an diesem Tag? Ganz einfach – der indische Premier-Minister Modi, seines Zeichens ebenfalls ein großer Yoga-Fan, hat diesen Tag vor den Vereinten Nationen vorgeschlagen und sich mit seiner Idee durchgesetzt. Warum? Yoga gilt als eine sehr gesunde Praktik, die sowohl körperliche als auch geistige Übungen miteinander vereint. Wie Du sicherlich festgestellt hast, hat sich Yoga auch im Westen durchgesetzt – kaum ein Sportstudio, das keinen Yogakurs anbietet. Und tägliche schießen neue Yogaschulen wie Pilze aus dem Boden – Grund genug für uns, das Ganze einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und herauszufinden, was es mit dieser ganz besonderen Lehre auf sich hat. Namasté!

Was sind die Vorteile von Yoga?

„Ommmm…“ – der „Klischee-Laut“ des Yoga wird zwar oft ins Lächerliche gezogen, doch Meditation und völlige geistige und körperliche Entspannung können einen sehr nachhaltigen Effekt auf Dein Leben haben. Wie bereits erwähnt, liegen die Vorteile von Yoga darin, dass hier körperliche und psychologische Übungen miteinander kombiniert werden. Körper, Seele und Geist werden einfach verbunden – und das fühlt sich nicht nur gut an, sondern tut auch gut!  An sich kannst Du Yoga jederzeit und überall praktizieren – Du brauchst keine Geräte und an sich auch keine besondere Kleidung, wobei es schon sinnvoll sein kann, sich relativ weit zu kleiden, um die Übungen richtig ausführen zu können.
Welche Pluspunkte bringt das Schwitzen in Yoga-Posen nun? Da gibt es sehr viele, da es auch unterschiedliche Yoga-Formen gibt. Beim Kundalini Yoga ist es beispielsweise so, dass insbesondere das Nervensystem gestärkt wird, während andere Yoga-Typen wie beispielsweise Vinyasa oder Hatha-Yoga eher das Balancegefühl stärken. Trotzdem verbinden alle Yogalehren körperliche und geistige Aspekte auf umfassende Art und Weise. Ein weiterer Vorteil von Yoga ist, dass der Körper flexibler und viel beweglicher wird, kein Gelenkknacken mehr, das sich anhört, als ob Du zwei Generationen vor Deiner jetzigen geboren wurdest. Wenn Du Dich tatsächlich mehr und mehr sportlich betätigen solltest, sind Vitamine für Sportler eine gute Idee. Diese findest Du beispielsweise in unserem Natural Energy Booster oder Immune System Booster, denn hier kommen wichtige, auf den Bedarf von Sportlern abgestimmte Vitamine und Mineralstoffe zum Einsatz.
Auch, wer das ein oder andere Pfund zu viel hat, kann sich beim Yoga auf positive Effekte freuen. Selbst, wenn ich alle Yoga-Typen, wie beispielsweise Power-Yoga, auf das Abnehmen fokussiert sind, wirst Du mit Yoga wieder wünschenswertere Maße annehmen. Der Grund hierfür liegt auf der Hand – abgesehen davon, dass Du durch Yoga natürlich auch Kalorien verbrennst, triffst Du beim Essen einfach automatisch bewusstere Entscheidungen. Außerdem kommt hinzu, dass jeder, der sich nicht mehr so gestresst fühlt, auch weniger Heißhunger Attacken hat. Gleich drei Vorteile auf einmal, die Du nicht verpassen solltest.

Yoga Übungen – Diese „Asanas“ kann jeder

Bevor Du Dein Yoga-Potenzial zuhause ausprobierst, solltest Du Dich natürlich erst einmal aufwärmen, um Deine Muskeln auf die Übungen vorzubereiten. Ganz egal, wie hoch Dein Fitness Level ist, oder ob Du Arnold Schwarzenegger der Zweite bist – ohne aufwärmen läuft nichts!
Aufwärmen kannst Du Dich beispielsweise durch fünf Minuten Seilspringen, oder schnellem Laufen auf der Stelle, und einigen Hampelmännern. Eine Übung, die die meisten kennen, ist der herabschauende Hund, oder wenn Du besonders „fancy“ bist, auch „Downward dog“ genannt. Sie geht wie folgt:
Du bist mit Händen und Knien auf der Matte und stellst Deine Hände so hin, dass sie direkt unter den Schultern sind. Du streckst Deine Ellenbogen aus und drückst Deine Finger in die Matte. Du atmest aus und ziehst dabei Deine Zehen nach oben, Dein Po geht dabei in die Luft. Halte diese Position ca. eine bis ca. drei Minuten und atme in dieser Position ruhig ein und aus. Um wieder aus der Übung zu kommen, setzt Du Dich mit den Knien wieder auf die Matte. Welchen Sinn hat die Übung? Ganz einfach: Du entspannst Dich einfach richtig und gibt Deinem ganzen Organismus Energie. Außerdem wird Dein Körper gestreckt und Blockaden werden einfach aufgelöst. Probiere diese Übung ruhig einmal aus!

Out-of-Balance? Probier’s mal mit ‘nem Baum!

Auch der Baum ist eine typische Yoga-Übung, die Du sicher schon einmal gesehen hast. Hier ist Balance gefragt – wenn dies nicht gerade Deine Stärke ist, dann solltest Du darauf achten, dass Du Dich zumindest an einer Wand oder ähnlichem abstützen kannst. Hey, Deine Arztrechnung für die fälschliche Anwendung dieser Position zahlst Du selber – frei nach dem Motto „No risk, no fun“ – oder so. Jedenfalls zurück zum Baum: Du stellst Dich mit geschlossenen Füßen auf Deine Matte und atmest ein paar Mal ein und aus. Ziehe Deine Arme in Gebetsposition hoch und hebe Dein Bein so an, dass es im 90 Grad Winkel von Dir weg zeigt. Atme lang und tief und halte diese Position am besten für mindestens eine Minute. Die Vorteile dieser Übung sind klar: Du fühlst Dich nicht nur geerdeter, sondern auch verwurzelter mit der Erde. Deine Muskulatur wird gestärkt und die To-Do-Liste von morgen ist in diesem Moment gerade mal so wichtig wie die Zeitung von gestern. Schön, nicht wahr?
Du bist auf den Yoga-Genuss gekommen? Wenn Du jetzt zum ernsthaften Yogi werden solltest, solltest Du darauf achten, genug Nährstoffe zu Dir zu nehmen. Die guten News: Vitamine für Sportler können tatsächlich schmecken: Während Immune System Booster Deinen Vitamin – und Mineralstoffhaushalt auffüllt, gibt Dir Natural Energy Booster mit einer Extra-Portion Guarana den Extra-Kick Energie. Sowohl Immune System Booster als auch Natural Energy Booster schmecken superfruchtig und sind in einem praktischen Sachet erhältlich.

Was gibt’s zum Yoga-Tag?

Zum internationalen Weltyogatag gibt es natürlich weltweit eine Vielzahl von Events, die Du Dir gerne einmal aus der Nähe anschauen kannst. Viele Yoga-Schulen geben viele kostenlose Veranstaltungen, die gerade auch Anfänger dazu einladen, sich näher mit Yoga zu befassen. Auch gemeinsames Meditieren und andere Events stehen bei vielen Yoga-Schulen auf dem Tagesplan. Schaue einfach einmal, was in der Nähe so los ist, sei offen und probiere es einfach einmal aus. Denn ein bisschen mehr Entspannung tut heutzutage jedem gut, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

Weitere nützliche Links
Free delivery Free delivery
Kostenloser Versand
ab 30,00 €
Fast shipping Fast shipping
Schnelle Lieferung
Innerhalb von 1 - 3 Werktagen nach Zahlungseingang
Secure payment Secure payment
Sichere Bezahlung
Paypal, Kreditkarte, Überweisung, AmazonPay
payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon