04.01.2019

Eisen – ein überlebenswichtiges Spurenelement

Tagsuche:

Eisen stellt für den Menschen ein besonderes Metall dar. Deshalb wird der Eisengehalt im Blut auch regelmäßig gemessen und untersucht. Doch was ist Eisen eigentlich und welche Rolle spielt es genau im menschlichen Körper? Wie kann Eisen das Immunsystem stärken und woran erkennt man einen Eisenmangel? Wo ist Eisen überall enthalten und wie kann Immune System Booster da weiterhelfen? Diese und andere Fragen beantworten wir euch jetzt!

Was ist Eisen und wie wirkt es im Körper?

Was wissen wir über Eisen? Wenn wir eine Wunde im Mund haben oder über eine blutende Wunde an der Hand lecken, schmecken wir, dass unser Blut nach Metall schmeckt. Dieser Geschmack stammt vom Eisen im Blut, denn 70 Prozent des Eisens im Körper wird an Hämoglobin gebunden. Eisen an sich ist ein Spurenelement. Das bedeutet, dass wir zwar nur winzige Mengen Eisen benötigen, dass Eisen für unseren Körper jedoch überlebenswichtig ist. Daher kann die Frage „Was ist Eisen?“ mit „überlebenswichtig!“ beantwortet werden.
Die Hauptaufgaben von Eisen ist der Transport von Sauerstoff. Dies bewerkstelligt es in den roten Blutkörperchen. Daher ist Eisen an nahezu allen Stoffwechselprozessen beteiligt, welche irgendwie mit Sauerstoff in Verbindung gebracht werden können. Zudem dient Eisen der Bildung von Enzymen und trägt zur Energiegewinnung bei. Insofern kann ein aufgefüllter Eisenspeicher tatsächlich das Immunsystem stärken.

Wie entsteht ein Eisenmangel und wie erkennt man ihn?

Eisenmangel gehört zu den Mangelerscheinungen, die weltweit ein Problem darstellen und keine sozialen Barrieren kennt. In der Regel entsteht Eisenmangel schlichtweg durch eine ungesunde Ernährung. Hinzu kommen unterschiedliche Probleme, wie zum Beispiel ein nicht mehr leistungsfähiger Magen-Darm-Trakt. Denn im Darm wird das Eisen aufgenommen und in den Körperstoffwechsel eingebaut.
In dem Moment, wo eine größere Menge Blut unseren Körper verlässt, besteht die Gefahr eines Eisenmangels. Dieser beruht auf einer zu geringen Ernährung mit Eisen und einem plötzlichen Blutverlust, an welches 70 Prozent des Eisens gekoppelt ist. Unter einem größeren Blutverlust ist hier bereits die monatliche Menstruation von Frauen oder eine Blutung im Magen-Darm-Trakt zu verstehen.
Bei einem Eisenmangel treten vor allem Müdigkeit und eine geringere Leistungsfähigkeit in geistiger und körperlicher Hinsicht auf. Den Personen ist vermehrt kalt, Haarausfall tritt plötzlich auf und Erkältungen scheinen nicht weggehen zu wollen. In besonders schlimmen Fällen kann sich auch die Zunge entzünden oder die Fingernägel wölben sich nach oben. Ein Eisentest ist relativ einfach und schnell erledigt und kann auch zu Hause durchgeführt werden. Dafür gibt es in der Apotheke sogenannte Selbsttests von verschiedenen Anbietern. Für den Test wird nur ein Tropfen Blut benötigt und der Wert kann bestimmt werden.

Wie erhält der Körper genügend Eisen?

Die Kriegs- und Nachkriegsgeneration erzählt beim Thema Eisenmangel gerne von den Äpfeln mit den Eisennägeln. Tatsächlich hat man früher Eisennägel über Nacht in Äpfel gepikst, um den Apfel mit Eisen anzureichern und den Kindern zum Essen gegeben. Das Problem ist, dass es sich dabei um künstlich zugesetztes Eisen handelt. Dieses muss erst noch für den Körper verwertbar gemacht werden, was jedoch nicht in vollem Umfang gelingt.
Heute ist man zumindest in den Industrieländern in der Lage seinen Kindern eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu ermöglichen. Der Tagesbedarf liegt zwischen 10 und 15 mg, bei Stillenden und Schwangeren sogar bei 20 bis 30 mg. Neben Fleisch als Eisenlieferant gibt es auch pflanzliche Eisenquellen. So können auch Vegetarier auf natürlichem Weg ihr Immunsystem stärken. Unter anderem gelten grünes Blattgemüse, wie Mangold oder Spinat, Ölsaaten, wie Kürbiskerne oder Leinsamen, Hülsenfrüchte oder auch Pseudogetreide, wie Amaranth und Quinoa als wertvolle Eisenlieferanten.
Am besten nehmt ihr die eisenhaltigen Lebensmittel in Kombination mit Vitamin C zu euch. Denn Vitamin C hilft dem Darm bei der Aufnahme von Eisen. Dadurch können eisenhaltige Lebensmittel viel besser verwertet werden. Als Vitamin C-Lieferanten gelten vor allem pflanzliche Lebensmittel. Dazu gehören Zitrusfrüchte, wie Zitrone, Orange oder Kiwi, rote Paprika und Kohlsorten, wie Weiß- und Rotkohl. Im Grunde genommen perfekte Beilagen für eisenhaltige Fleischgerichte oder Pseudogetreide.

So hilft dir Vit2Go! einen Eisenmangel vorzubeugen!

Manchmal ist es allerdings schwierig den Eisenvorrat in aller Regelmäßigkeit aufzufüllen. Selbst wenn man um das Problem weiß, kann der stressige Alltag zu einer verringerten Aufnahme von Eisen führen. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht ein Produkt zu entwickeln, mit dem du innerhalb kürzester Zeit dein Immunsystem stärken kannst. Das geschieht nicht nur durch die Aufnahme einer ganzen Reihe von Vitaminen, sondern eben auch durch die Aufnahme von Eisen.
Immune System Booster von Vit2Go! enthält alle wichtigen Nährstoffe, die dein Körper benötigt um sich gegen die Bazillen und Viren zur Wehr zu setzen. Unsere Sachets sind bereits portioniert verpackt. Wenn dein Alltag mal wieder über dich hinweg rollt, kannst du mit uns dein Immunsystem nach vorn bringen. Lös dir einfach eine Portion in kalten oder warmen Wasser, Saft oder Tee auf und gönn dir etwas Gutes. Dein Körper wird es dir am Ende des Tages danken und du kannst unserem Motto treu bleiben: Live life to the fullest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

Weitere nützliche Links
Free delivery Free delivery
Kostenloser Versand
ab 30,00 €
Fast shipping Fast shipping
Schnelle Lieferung
Innerhalb von 1 - 3 Werktagen nach Zahlungseingang
Secure payment Secure payment
Sichere Bezahlung
Paypal, Kreditkarte, Überweisung, AmazonPay
payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon payment_system_icon